Museum

Rupert Ruttmann. Heimatforscher, Mundartdichter, Museumsgründer

Rupert Ruttmann. Heimatforscher, Mundartdichter, Museumsgründer

Willkommen im Museum Sigharting 900!

Unser Museum bietet Ihnen einen Einblick in die 900-jährige Geschichte der Gemeinde Sigharting anhand ausgewählter Themen der Kultur-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte von einst und heute und dem Motto: „Wo komm ich her – Wo geh ich hin?“

Themen, wie die Veränderungen des Ortsbildes und der demographische Wandel sind Spiegel aktueller Themen der Gesellschaft und werden in einem eigenen Schwerpunkt erläutert. Der Rolle der Frau in der Dorfgemeinschaft als Kulturträger und in der Geschichte der Post ist ein eigener Schwerpunkt gewidmet. Die 220-jährige Geschichte des Postwesens in Sigharting insgesamt und das sie prägende Postmeistergeschlecht Dosch-Starzengruber im Besonderen sind weitere Themen unseres Museums.

Ein Lebensbogen erzählt von Festen im Lebenslauf, während sich ein Jahreskreis auf das vielfältige Brauchtum konzentriert. Schwerpunkt ist das Hochzeitsbrauchtum.

Vom aktiven Gesellschaftsleben von einst und heute berichten die ältesten Vereine Sighartings, die Musikkapelle und die Freiwillige Feuerwehr. Von vergessenen Gebräuchen erzählen die alten Zechen, Burschengesellschaften, die sich der Überlieferung von Tanz und Brauchtum verschrieben hatten. Die Laientheatertradition Sighartings kommt ebenfalls zu Wort.

Das umfassende Bildarchiv von Rupert Ruttmann und Ludwig Geroldinger wurde nach dem Motto: „Bei uns in Sigharting“ digitalisiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und zeigt einen breiten Querschnitt der vergangenen 150 Jahre.

Im Schloss selbst erfahren Sie spannende und mystische Geschichten in und um Sigharting und in jährlich rotierende Sonderausstellungen präsentieren sich unsere Traditionsbetriebe.

Zahlreiche Originalobjekte und Leihgaben aus den Museen des Pramtals laden zu einer spannenden Entdeckungsreise.

Drei Vermittlungsprogramme für Jung und Junggebliebene erschließen die Themensträngen der Dauerausstellung.

Folgende Leitaspekte eröffnen den Zugang zur Gemeindegeschichte

· Sozialgeschichte: Wo komm ich her?/ Wo geh ich hin?

· „Jahresbogen“ und „Lebensbogen“: Brauchtum, Fest und Lebenskreis – Schwerpunkt: Hochzeitsbräuche

· Demographischer Wandel und Veränderung des Ortsbildes – 900 Jahre Sigharting

· Aktives Kulturleben – Einst bis jetzt

Musikkapelle 1881 – Blasmusikverein 1970 – Jugendarbeit – gegenwärtige Erfolge

Von Zechen und Laientheatern

Geschichten aus der Geschichte

· Nachbarschaftshilfe – Geschichte der Freiwilligen Feuerwahr Sigharting (1889 bis heute)

· Aktives Sigharting: Sportvereine und Freizeit

· Wirtschaftsgeschichte: ausgewählte Gewerbebetriebe: Färber, Gerber

· Berufe: Bader

· Persönlichkeiten: Rupert Ruttmann

· Identitätsspiegel „Mein Sigharting – Wir Sighartinger“ und „Sich-Wiederfinden“

· Die Zukunft Sighartings: Betriebsstrukturen heute: Arbeiten in Sigharting

· Partizipation der Bevölkerung – Projektschiene: „Mein Sigharting“ – Sonderausstellungen

Folgende Leitaspekte eröffnen den Zugang zur Geschichte des Postwesens

· Geschichte und Bedeutung des Postwesens: Von Eisenbirn bis heute

· Häuserchronik: ehemalige Postgebäude in Sigharting (z. B. Villa Herndl)

· Postmeistergeschlecht Dosch-Starzengruber

· Die Post der Gegenwart – Kommunikation heute

Folgende Aspekte eröffnen den Zugang zum Thema Rollenbild der Frau damals – heute

· Aktive Rolle der Frauen in der Vereinsarbeit und im Dorfgefüge einst und jetzt

· Agnes Pürchinger (1236-1259)

· 1869: Zugang der Frauen zu öffentlichen Ämtern

· Die Rolle der Frau im Postwesen in Sigharting

· Goldhaubenfrauen als aktiver und wesentlicher Kulturträger Sighartings

Folgende Leitaspekte eröffnen den Zugang zur Schlossgeschichte

· Geschichte von Schloss Sigharting ab 1570

· Querverbindungen zur Oö. Landesgeschichte

· Die Rolle des Geschlechts der Pürchinger (Woher?, Wappen, Warum Sigharting?)

· Funktionen des Schlosses im Laufe der Jahrhunderte (Schule, Gemeindekanzlei etc.)

· Kaufvertrag 1870 als zentrales Leitmotiv

· Schloss Sigharting – Ein modernes Kultur- und Veranstaltungszentrum/ Ein Ort der Kommunikation

· Inszenierung der Schlossräumlichkeiten mittel historischer Fotoaufnahmen: „Menschen aus Sigharting“ bzw. historischer Motive – der aktuellen Raumfunktion entsprechend

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s